Der Kinderschrank im Kloster

Sinnvoll und nachhaltig

D I E   I D E E 

 

Gebrauchte, gut erhaltene Baby- und Kinderkleidung, Schuhe, Bettwäsche und Spielzeug werden gesammelt, sortiert und geordnet, um dann sozial schwächeren, bedürftigen Familien kostenlos zur Verfügung gestellt zu werden.

 

Unbürokratisch und unkompliziert.

D I E   D U R C H F Ü H R U N G 

 

Nach der Sammlung von März bis Juni 2018 wurden im Sommer die gespendeten Sachen gesichtet und sortiert.

 

Bereits im Juli konnten die ersten Familien von uns unterstützt werden.

 

Wir freuen uns über zahlreiche Anfragen und Interessenten sowie über die Hilfe, die wir leisten können und dürfen. 

 

Kontaktaufnahme bitte über diese Homepage oder direkt bei Hr. Bernhard Brunner im Kapuzinerkloster.



Kinderschrank im Kloster

hat am 9. Oktober 2019 ab 16.30h bis 18.30h wieder für Sie geöffnet!


Winter...

wird´s auch im Kinderschrank.

 

Wir haben warme Kleidung und Schuhe.

Bei Interesse bitte einfach melden!

 


Sehen Sie hier, wie dieses Projekt sich entwickelt hat und voranschreitet:


Alles neu im Kinderschrank...

Ordnung ist die Seele aller Dinge...

 

Um die schweren Boxen leichter manövrieren zu können, und um die Suche nach den passenden Kleidungsstücken und Schuhen zu erleichtern, haben wir ein großes Regal angeschafft. 

 

Ein herzliches Dankeschön an die Damen vom Soroptimist Club Traunsee, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz bei diversen Veranstaltungen Geld gesammelt haben und dieses Regal finanziert haben! DANKE!


Hereinspaziert!

Mitte September 2018 ist es endlich soweit!

 

Die gespendeten Kleidungsstücke sind größtenteils sortiert.

Über 55 Boxen wurden befüllt.

Der Kinderschrank im Kloster öffnet sozusagen seine Schranktüren und ist bereit für "Kundinnen" und "Kunden".

 

 

Bereits am 19. September dürfen wir zwei junge Familien begrüßen, die sich Sachen für ihre Kinder aussuchen. 


Dankeschön

an die Damen vom Soroptimist Club Traunsee!

 

Als die gespendeten Sachen immer mehr und mehr wurden, haben sie den Ankauf von weiteren Boxen finanziert. DANKE!


Die Vorbereitungen laufen

Bei fast tropischen Temperaturen wurde im August im Kapuzinerkloster Gmunden der zweite Arbeitseinsatz für den "Kinderschrank im Kloster" durchgeführt.

 

Fleißige Helfer sortierten und ordneten die gespendeten Kleidungsstücke. 

Die Schuhe wurden ebenfalls nach Größen sortiert und in Schachteln untergebracht..

 

Ein großes DANKESCHÖN an alle SpenderInnen und HelferInnen!


Es geht los!

Anfang Juli 2018 wurde damit begonnen, die eingetroffenen Sachspenden zu sichten, sortieren und einzuordnen.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Spender!

 

Danke auch an die Helfer beim ersten Sortierungseinsatz:

 

+ Philippa Löberbauer und Vinzenz Eisl vom Interact Club Gmunden

+ Michaela Kochem 

+ Quaxi und Ulli Löberbauer

   

Machen Sie mit!

 

Spenden Sie gebrauchte,

gut erhaltene 

Baby- und Kindersachen!

 

 

Einfach, sinnvoll und nachhaltig

Kinder wachsen oft unglaublich schnell aus ihren Sachen hinaus. Manche passen nicht, manche gefallen nicht. Fehlkäufe. Irrtümer. Wegwerfen geht gar nicht. Wohin also mit gebrauchten Baby- und Kindersachen?

In den "Kinderschrank im Kloster" - und gleichzeitig Gutes tun!

Das Prinzip

Sachspenden werden gesammelt, gesichtet, sortiert und dann kostenlos an sozial schwächere, bedürftige Familien verteilt.

Was wird gesammelt

Sammelstelle


  • Babykleidung
  • Kinderkleidung bis 12 Jahre
  • Kinderschuhe
  • Kinderspielzeug
  • Kinderbettwäsche

Haus St. Josef    (Josefsheim)

Herakhstraße 2, 4810 Gmunden

Verwaltung - beim Haupteingang im Innenhof gleich rechts


Sammelzeiten


Spenden Sie Kindersachen!

Montag bis Donnerstag

8.00 - 16.00 Uhr

(bis Juni 2018)



Der Hintergrund

Agnes Födinger und Inge Krebs-Hinterwirth sind die Sponsorinnen dieses Projekts. Sie haben im Freundeskreis Spenden für den „Kinderschrank im Kloster“ gesammelt.

Mit dem Geld wurden große PVC-Boxen angeschafft, in denen die Kindersachen geordnet und gelagert werden. Die Stadtgemeinde Gmunden als Pächterin des Kapuzinerklosters stellt Raum  zur Verfügung.

Anna-Sophie Wehmeyer entwarf das Logo mit dem Kleiderbügel in den Gmundner Farben.

Doris Kollar-Plasser von der Liebenau Österreich gemeinnützige GmbH stellt das Josefsheim als Abgabestelle zur Verfügung.

Bernhard Brunner von der Stadtgemeinde, gleichzeitig Klosterverwalter, kümmert sich mit

seinem Team darum, dass die Kindersachen bedarfsgerecht verteilt werden. 

Danke

an alle Beteiligten, Helfer und Spender!